Kennt Ihr den “Experimentier-Modus” in Photoshop CC 2014 (für HD-Displays)?

So schön hochauflösende Displays ja auch sind, so blöd ist es aber auch wenn eine Software sich nicht sauber skalieren lässt. So habe ich auf meinem LIFEBOOK T904 (2560×1440 auf 13″) und ebenso auf meinem Dauerbegleiter, dem Microsoft Surface Pro 3 (2160×1440 auf 12″), das Photoshop nur sehr ungern genutzt, da die Menüs und Schriftzeichen schon arg klein sind/waren. Das Bedienen per Touch/Finger ist unmöglich, zumindest mit meinen nicht angespitzten Fingerkuppen. :-)

Gestern Abend las ich im Microsoft Blog von einem Surface-Tester vom sogenannten Experimentiermodus im neuen Photoshop

Herrlich solche Anfragen…

Als meine liebe Frau und ich eben aus Frankfurt nach hause gefahren sind haben wir eine “lustige” Anfrage bekommen für eine Hochzeit, für die wir bitte ein Angebot abgeben sollen. Da ich “natürlich” niemals Mails während der Fahrt lese, hat mein Frauchen mir diese vorgelesen. Sie hat nur den Kopf geschüttelt, ich hatte Tränen in den Augen. Warum fragt Ihr?

Hallo Frau und Herr Langer, …

Kleingeld mit dem Smartphone verdienen?

Bereits vor etlichen Wochen bin ich von einem Startup Unternehmen aus Hamburg angeschrieben worden zu einer kleinen App mit der man mit dem Smartphone und dessen Fotos Geld verdienen soll. Irgendwie klang das spannend. Ich habe mir die App mal angesehen und eigentlich ist das ganze auch recht einfach.

Das Ziel der App oder der Story hinter der App ist folgende:

In unserer METAFOTO App (iOS / Android) werden Fotos von tausenden Adressen gesucht und pro Foto gibt es eine Vergütung von mindestens einem Euro. So ergibt sich für jeden die Möglichkeit, unterwegs seine Smartphonekamera gewinnbringend einzusetzen.

Nirgends kann man in der Stadt ruhiger spazieren gehen als dort…

Direkt gegenüber dem Tagungshotel, in dem ich die letzten drei Tage zu einem Seminar gesessen habe, liegt der Frankfurter Südfriedhof. Eigentlich wollte ich in der Mittagspause einen kleinen Spaziergang dort hin machen und mal die Nase durch die Eingangstür stecken, aber da lag meine Kamera im abgeschlossenen Tagungsraum. Also verschob ich diesen Spaziergang auf das Seminarende am heutigen Abend.

Frankfurt von oben aus dem 25sten Stockwerk – ungeplant!

Seit gestern sitze ich tagsüber in der Konferenzraum Zone eines 26 Stockwerken Hochhauses auf dem Sachsenhäuser Berg südlich der Frankfurter Skyline. Ziemlich traurig war ich als echter Frankfurt Fan über die Tatsache das die Konferenzräume alle im ersten Stockwerk sind, also ohne jegliche schöne Aussicht. Um so mehr freute ich mich das die Servicekräfte des Hotels uns heute mal kurz in die 25ste Etage gelassen haben und wir aus dem Treppenhaus und den Räumlichkeiten ganz oben unter dem Dach einen Moment die herrliche Aussicht genießen durften.

“Papa, die sind nicht bekloppt, das ist Cosplay!”

“Papa, können wir auf die Buchmesse gehen?”
Wie kann man als Papa seiner 16 Jährigen so einen Wunsch abschlagen? Bücher, die Weltmedien in Papierform, die älteste Form sich zu bilden? Also – “Klar, machen wir!”

“Wir können und dort aber trennen, Papa….”
…was die liebevolle Form von “Ich kann da aber nicht an meiner Seite brauchen….” war. Irgendwie schien es mir nicht zwingend um Bücher zu gehen….

Langzeitbelichtung und Nachtfotografie mit Ronny Ritschel

Ronny Ritschel kennt mich nicht und leider – wirklich sehr schade – kenne auch ich Ronny Ritschel nicht persönlich. Aber wenn ich mal einen Workshop besuchen werde, dann wird Ronny einer der ersten sein, von denen ich mir was “abgucken” und lernen möchte. Seine Langzeitbelichtungen faszinieren mich schon etliche Jahre. Das liegt vielleicht daran, das dies ein Metier ist das ich selbst so gar nicht bisher angegangen bin, bzw. nur ganz selten mal. Seine Bilder fesseln mich.

Nach 43 Jahren wird es Zeit für ein Nacktfoto von mir… #DANKE

… das habt Ihr jetzt davon! Na, was sagt Ihr, ist das nicht ein Süßer Fratz mit einem echten Knackbobbes? (mit diesem Begriffen schaffe ich es im Google-Ranking bestimmt ganz weit nach oben – ganz sicher! :D )

Viele Eurer Gratulationen zum Jahrestag haben mich erreicht über die verschiedensten Wege der modernen Kommunikation wie SMS, Facebook, WhatsApp, LinkedIN sowie XING und sogar Postkarten haben ihren analogen Weg in den Briefkasten gefunden – vielen Dank dafür. Ihr seid ja alle der Hammer!

Ich kann es nicht mehr hören oder lesen – “weiches Bokeh” nur bei Blende 1.2 oder 1.4″

Ich kann diese Sätze wie…

“People-Bilder macht man bei Blende 1.2/1.4 damit der Hintergrund schön weich wird….”
oder…

“Mit einem Objektiv das erst bei Blende 4 anfängt kann man doch keine gescheiten People-Bilder machen, die stellen ja gar nicht frei….”

nicht mehr hören/lesen. Diese “Volltheoretiker-Diskussionen” in den Foren sind – sagen wir mal öffentlichkeitstauglich – “daneben”!